Skip to content

Freiheit statt Angst

Heute ab 14 Uhr findet in Berlin und mehreren anderen großen Städten der World Action Day Freedom not Fear statt. Dazu haben 117 Organisationen aufgerufen und es werden schätzungsweise 30.000 Demonstranten erwartet. Hoffen wir mal es sind wirklich mehr als die vor einem Jahr 15.000. Demo verläuft wieder vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor, wo die Abschlusskundgebung stattfinden soll. Am Abend gibt es dann noch eine After Demo Party bzw. mehrere wie z.B. im RAW Tempel, zu der Herr Schäuble ausdrücklich nicht eingeladen ist. Ich bin gerade auf dem Weg nach Berlin, denn RadioTux geht wieder mit Radio1984 auf Sendung. Viele RadioProjekte haben sich wieder zusammen getan und berichten Live aus Berlin und hoffentlich auch anderen Städten rund um den Globus.

[gallery=9]

Interview: Michael Prokop und Jimmy Gredler von grml

Grml die Live-CD für Systemadministratoren. Über den Namen und wofür man grml überhaupt braucht sprachen wir auf der FrOSCon mit Michael Prokop und Jimmy Gredler.

2008-08-23.RadioTux.Michael.Prokop.Jimmy.Gredler.grml.mp3

2008-08-23.RadioTux.Michael.Prokop.Jimmy.Gredler.grml.ogg

Interview: Carl-Daniel Hailfinger von coreboot

Ein sehr langes und interessantes Interview mit Carl-Daniel Hailfinger vom Coreboot Team, früher als LinuxBIOS bekannt. Er kam mit Laptop und Boards an den Stand und zeigte uns auf dem LinuxTag was das völlig freie BIOS alles kann und wie schnell es ist.

2008-05-30.RadioTux.Carl-Daniel.Hailfinger.coreboot.linuxtag.mp3

2008-05-30.RadioTux.Carl-Daniel.Hailfinger.coreboot.linuxtag.ogg

Bilder und Podcasts von der Cebit

Bilder von der Cebit die ich gemacht habe mit meinem Handy (naja N95 also zumindest 5Megapixel) gibt es hier http://blog.radiotux.de/cebit2008/ und die Interviews sind wie immer unter linuxpodcast.de zu finden.

24C3: Ende. Wir sehen nächstes Jahr......

Der Congress geht zu Ende: Langsam verlassen die ersten den Congress und auch Berlin. Die Server werden abgebaut und in kurzer Zeit wird auch das Netz ausgeschaltet. Dennoch haben sich viele jetzt noch im Saal 1 eingefunden um dem traditionellen Vortrag Security Nightmares zu hören. Und darauf noch das Closing Event wie jedes Jahr gehalten von Tim Pritlove. So schnell ging die Zeit wieder rum aber ich hoffe mal Ihr habt die letzten Tage ebenfalls gut verbracht. Ich wünsche euch jeden Fall einen Guten Rutsch ins Jahr 1984 und hoffen wir darauf dass der BGH ein Teil der Vorratsdatenspeicherungsmanie einhalt gebieten kann.

Auf dem Weg nach Berlin oder Spiele unter Linux

Ja bald ist Weihnachten, falls der ein oder andere es noch nicht gemerkt haben sollte ;-) Montag ist ja noch Zeit Geschenke zu kaufen....ich hab meine brav im Internet gekauft, selbst gebastelt oder schon vor Monaten besorgt. So komm ich gar nicht erst in den Stress. Obwohl morgen muss noch ein Weihnachtsbaum für daheim gefunden sein und natürlich geschmükt werden. Genau darum hab ich mich also auf dem Weg gen Heimat gemacht also in die Brandenburgischen Gefilde. Aber natürlich nicht nur deswegen denn wie jedes Jahr findet "zwischen den Jahren" der Chaos Communication Congress statt mittlerweile schon in der 24 Ausgabe und seit dem 17C3 bin ich immer da gewesen so also auch dieses Jahr. Und um mich schon mal ein bisschen in "Ferien"Laune zu bringen habe ich mir mal angeguckt was für Spiele ich alles auf meinem Laptop finde und das waren nicht gerade wenige angefangen von mehreren Tetris, Sokobahn und was weiß ich Clonen bis hin zu vielen "Brettspielen" etc. Schon interessant. Da ich ja letztens etwas enttäuscht worden bin mit meinem Spielekauf, ich dachte ich tue der Linuxspiele gemeinde mal was gutes und KAUFE ein Spiel musste ich feststellen dass es bei mir gar nicht läuft. Auch nicht mit dem aktuellsten Patch :-(

Dumm gelaufen. Zumindest auf meinem alten Laptop lief es dann aber auf meinem neuen hab ich zwar Ton und Schrift gesehen aber eben keine Animationen. So kann man nicht spielen...hmm bliebt ab zu warten ob Ankh 2 was ich mir auch bestellt habe wenigstens läuft ansonsten wars das für mich erst mal wieder eine lange lange Weile mit Spielekauf. Zurück zu den Spielen die sich auf der langen Fahrt von Stuttgart gut spielen lassen. Da habe ich zur erst mal LinCity-NG ausprobiert. Super nette Oberfläche sieht echt toll aus....und ich früher Simcity auch bis zum Abwinken gespielt aber hier war ich irgendwie nach einer halben Stunde schon gelangweilt irgendwie hat sich nicht alles so schnell entwickelt wie ich das gerne wollte. Vielleicht sollte ich doch erst mal das HowTo lesen bevor ich mich da einspiele. Jedenfalls hab ich es bei Seite gelegt. Trotzdem für später sicher noch mal ein Blick wert. Nach einigen Überlegungen viel mir auch wieder ein Titel ein den ich schon lang nicht mehr ausprobiert hatte Simutrans, eine Art Tycoon also Transport- und Wirtschaftssimulation die ich auch einige Zeit mal Tag und Nacht gespielt hatte bis meine Stadt aus allen Nähten geplatzt ist und ich nichts neues mehr Bauen konnte. Klar dann hat man kaum Lust irgendwie neu anzufangen wenn man da soviel Arbeit reingesteckt hat. In der neuen Version sind viele nette Spielereien dazu gekommen z.B. kann man auch einen Transrapid bauen. Schon witzig. Aber auch hier stellte sich das Spielspaß irgendwie nicht mehr ein. Ich brauchte irgendwie was anderes. Also hab ich mein KDE Menu mal durchgeklickt und einige Spiele ausprobiert und bin bei Konquest hängen geblieben. Einfach Spielprinzip und sicher auch nichts für die Dauer aber ich glaub über ne Stunde hab ich auf jeden Fall damit zu gebracht. Es ist ein Rundenbasierendes Spiel das sehr an alte Zeiten erinnert. Man schickt Raumschiffe von einem Planeten zu einem anderen und wenn man mehr geschickt hat als auf dem Planeten stationiert sind dann erobert man diesen. Tja simpel und doch fesselend. So ich bin jetzt jeden Falls bald daheim und wünsche euch frohe Weihnachten und wir lesen uns auf dem 24C3.

Euer Ingo

Komme nicht zum bloggen :(

Ja ich schaffs einfach nicht. Ich hab zwar viele Ideen worüber ich schreiben

könnte und es tut sich auch viel, aber ich komm einfach zur Zeit nicht dazu.

Ich plane gerade die nächste RadioTux@HoRadS Sendung also morgen wieder einschalten außerdem geht ab nächster Woche natürlich das Chaos Camp los sodass ich am Freitag den 10.8 mich auf den Weg mache. Leider kann ich erst zum Wochenende davorher die Arbeit ruft. Und auf der Zugfahrt werde ich dann auch mal wieder die Zeit nutzen um einen längen Blogeintrag zu verfassen. Also bis dann

Euer Ingo

RadioTux@HoRadS #18

Heute zum Thema Internettablet PC N800 von Nokia. Das N800 ist ein keiner PC und kein Smartphone, denn ihm fehlen die Telefonfunktionen. Die Vor- und Nachteile dieses Gerätes, was uns besonders gefällt und wo Nokia noch nachbessern sollte in welchen Bereichen man es im Täglichen Leben einsetzen kann und wie man es aufpeppt dies alles besprach ich mit Moritz Seltmann der schon seit längerem ein N800 sein Eigen nennt.

============================================================

Artist: Clbustos

Album: Chuquicamata

Title: Tema de Daniela

Label: http://www.jamendo.com/

Download: http://www.jamendo.com/album/3125

License: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/

============================================================

Artist: 16% of happiness

Album: MPD EP

Title: All away

Label: http://www.jamendo.com/

Download: http://www.jamendo.com/album/5016

License: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/

============================================================

Artist: Abdou Day

Album: Libre

Title: Mes freres

Label: http://www.jamendo.com

Download: http://www.jamendo.com/175

License: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/fr/

============================================================

Artist: dolores

Album: Undone

Title: The Everknown Stranger

Label: http://www.jamendo.com

Download: http://www.jamendo.com/album/3590

License: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/


============================================================

Artist: Direct Raption

Album: Direct Raption

Title: 30. April

Label: http://www.jamendo.com

Download: http://www.jamendo.com/album/4137

License:

Direct Raption planen eine Deutschland-Tour für Anfang 2008. Sie suchen noch Veranstaltungsorte, wenn jemand Interesse hat: www.directraption.ch

Tobi sagt:

Direct Raption mit "30. April" haben mich gepackt und nicht wieder losgelassen. Nicht nur, daß es ein total gut und eingängig produzierter Rap-Titel ist, er ist auch noch von der einstellung her konsequent und bezieht eindeutig Stellung.

ich vermute, der titel bezieht sich auf das folgende ereignis:

Aarau, 30. April 2005

Zwischen sechzig und achtzig Rechtsextremisten beteiligen sich an einer überraschenden 1. Mai-Kundgebung, zu der die Nationale Ausserparlamentarischen Opposition (NAPO) aufgerufen hatte. NAPO-Exponent Bernhard Schaub hält eine Rede. Zuerst erkärt er, der Feind seien nicht die Linken, sondern die "internationale jüdische Hochfinanz", das hinter den Banken stecke und die Welt regiere. Auch zu den Feinden gehörten "Fremdrassige" und diese müssten das Land verlassen. Am darauffolgenden Tag erstattet die Aarauer Polizei Strafanzeige wegen Widerhandlung gegen die Rassismus-Strafnorm. Ende März 2006 stellt das Bezirksamt Aarau das Strafverfahren ein. Die Rede sei nicht vollständig rekonstruierbar, das vorliegende Material enthalte vor allem historische Ansätze und Erklärungen über den Ursprung des 1. Mai, über die Walpurgisnacht, die Industrialisierung, den Klassenkampf, den Kapitalismus und Kommunismus. Die marxistische Bewegung werde als Lockgruppe umschrieben, auf die die Arbeiter und Proletarier hereinfielen. Der Kapitalismus werde gleichgesetzt mit der "jüdischen Bankenmacht" und "dem Herrn Rothschild". Schaub habe auch vom "jüdischen Hochkapital" gesprochen. Diese Aussagen stellten jedoch keine Verletzung der Menschenwürde dar. Es werde keine Person oder Personengruppe auf Grund ihrer Gruppenzugehörigkeit die Gleichberechtigung oder Gleichwertigkeit als menschliches Wesen abgesprochen.

http://www.gra.ch/chron/chron_detail.asp?jahr=2005&monat=04

=============

wikipedia:

Bernhard Schaub (* 1954 in Bern) ist ein in der Schweiz und Deutschland bekannter Holocaustleugner. Großes Aufsehen, vor allem in der Schweiz, erregte er mit seinem Oktober 1992 im Selbstverlag herausgegebenen Buch Adler und Rose[1]. Er bezeichnet sich selber mit (Zitat): ?Ich bin Sozialhilfeempfänger; ich bin ein staatlich bezahlter Rechtsextremer.? [2]


============================================================

Artist: Drunksouls

Album: On verra plus tard ...

Title: No more fighting

Label: http://www.jamendo.com

Download: http://www.jamendo.com/album/1052

License: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.5/

radiotuxathorads_26.07.07.mp3

radiotuxathorads_26.07.07.ogg

tweetbackcheck